Ranzenpost # 34

Jauchzend steigt die Olympiade,Olympiade unsrer Zeit!
Alles wartet der Parade, Chöre harren klangbereit.
In Begeisterung sich heben, muß beim Anmarsch solcher Macht
Rechts und Links es beben, ihre Herzen welterwacht.

Nur mit Geist kann Leib gedeihen, Geist erstarkt an Mut und Kraft.
Einen beide sich, dann weihen Leben sie, das Leben schafft.
Nicht der Zorn soll Muskeln schwellen, aber jugendheißes Spiel.
Tretet an, ihr Kampfgesellen! Zieht mit Gott zum edlen Ziel.
Joachim Ringelnatz


Liebe Eltern und Freunde unserer Schule,

vergangenen Donnerstag fand die Olympiade der beiden fünften Klassen statt.
Anlehnend an der Griechenland-Epoche wurden die Hintergründe der Olympischen Spiele im Hauptunterricht besprochen. Zeitgleich bereitete sich der Sportunterricht auf den Fünfkampf vor.
Im Ausdauerlauf, Sprint, Tauziehen, Weitwurf und Weitsprung schulten die Kinder wochenlang ihre Kraft, ihr Einfühlungsvermögen, ihre Konzentration und das Bewusstsein für die Bewegung.

Die vier Teams – Sparta, Mykene, Athen und Delphi waren für den großen Tag der Olympiade am 7. Juli bestens vorbereitet.
In ihren weißen Tuniken und den bunten Gürteln, die jeweils für eine Stadt standen, marschierten die beiden Klassen von der Schule aus zum MTV-Bad. Vorne voraus ihre selbst gebastelten Schilder, die sie stolz in die Höhe hielten.

Unten angekommen, begann die Olympiade feierlich mit der Hymne und dem Eidschwur: „Im Namen der Athleten von (Delphi, Mykene, Sparta, Athen) verspreche ich, dass wir an den Olympischen Spielen teilnehmen und dabei die gültigen Regeln respektieren und befolgen…Am heutigen Tage stehen Freude und Spaß an der Bewegung im Mittelpunkt.”

Mit dem traditionellen, olympischen Feuer wurden die Spiele dann eröffnet.
Es war sehr berührend zu erleben, wie die Kinder in die Stimmung der alten Griechen hinein fanden und wie das Urgefühl der alten Griechen in den Kindern somit auch wieder aufgelebt wurde.

Nach der ganzen Anstrengung stärkten sich die Athleten am Buffet, welches von den Eltern liebevoll vorbereitet wurde. Zur Siegerehrung erhielt jeder Athlet einen Efeukranz. Jede Stadt hatte in einer der fünf Disziplinen den Sieg errungen. Sehen Sie HIER einige Impressionen dieses besonderen Tages.

Kerstin Platz
(Klassenlehrerin 5B)