Ranzenpost # 29

Liebe Eltern und Freunde unserer Schule,

alle 4 Jahre wird vom Landesverband der Russischlehrer und Slawisten Baden-Württemberg e.V. die Olympiade der russischen Sprache ausgetragen.
Üblicherweise findet dieser Wettbewerb an wechselnden Schulen in Baden-Württemberg statt. Der Sprachwettbewerb richtet sich sowohl an staatliche als auch an Schulen in freier Trägerschaft mit Russischunterricht oder AGs. Dort treffen sich dann die Schülerinnen und Schüler zu einem Fest der russischen Sprache.

In diesem Jahr wurde die Olympiade aufgrund der Corona-Situation digital durchgeführt: Im Februar / März konnten Videobeiträge eingereicht werden und im April fand mit einem individuellen Videogespräch die Finalrunde statt. Die Sieger der verschiedenen Niveau-Gruppen qualifizierten sich für die „Bundes-Olympiade der russischen Sprache, Literatur und Landeskunde“, die im November in Marburg stattfinden wird.

Unsere Schule wurde erfolgreich vertreten von Emma Oberpaur und Lara Bentz (Klasse 11B) sowie Paulina Schweizer und Maximilian Weinberger (Klasse 9A).
Emma Oberpaur hat in der Niveaugruppe B1 sogar den ersten Platz gewonnen und sich damit für die Bundes-Olympiade qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer – Wir drücken Emma die Daumen!

Elena Eggenweiler
(Russischlehrerin)