Ranzenpost 22: Video Dreharbeiten

Liebe Eltern,

bei der Vorbereitung auf unseren virtuellen Infotag haben wir im Öffentlichkeitskreis das Medium Video „entdeckt“. So tauchte die Idee auf, eine virtuelle Schulführung zu realisieren.
Unter Mithilfe eines fachkundigen Vaters wurde ein Skript erstellt, Emma aus der 10. Klasse erklärte sich bereit, als Protagonistin diese Führung zu übernehmen.


Vergangenen Samstag war es soweit: Wir trafen uns zu einem ersten Probe-Dreh. Der Ablauf wurde durchgespielt, um Schwachstellen aufzudecken und diese beim späteren Original-Dreh zu korrigieren.
Das Filmmaterial mit einem Umfang von etwa drei Stunden muss hierfür einmal komplett geschnitten werden. Das bedeutet, alle Sequenzen werden gesichtet, Teile ausgewählt und neu aneinander gesetzt. Am Ende erhalten wir ein Video von etwa 10 Minuten Länge.



Heute Mittag folgen weitere Dreharbeiten in den Werkstätten Keramik, Holz, Korbflechten und Plastizieren. Diese werden später mit Emmas Stimme aus dem Off kombiniert.

Mitte April werden voraussichtlich die Original-Dreharbeiten stattfinden, ergänzt durch Schmiede und Schulküche.
Wir starten dann noch einmal ganz von vorne und diesmal darf nichts vergessen werden, angefangen von Requisiten bis hin zur genauen Dramaturgie: Läuft Emma von rechts oder von links ins Bild? – Steht sie vor der Tafel oder am Fenster? – Trägt sie einen Schal, ein Halstuch oder keines von beidem? –  Sitzt sie am Beckenrand oder befindet sie sich im Schwimmbecken? – …

Das Projekt soll noch vor den Pfingstferien Ende Mai fertig gestellt werden. Wir freuen uns jetzt schon, Ihnen das Ergebnis auf unserer Homepage zu präsentieren.

Jetzt wünschen wir Ihnen eine schöne und erholsame Osterzeit!

Sabine Romann
(Öffentlichkeitsarbeit)