Ranzenpost 13: Weiter Raum

Liebe Eltern,

im aktuellen Gemeindebrief der evangelischen Nordgemeinde wird auf ein Konzert am jetzigen Sonntag in der Erlöserkirche hingewiesen:

“Seit Urzeiten begleitet Musik die Menschen im Leben und verbindet sie auf allen Ebenen mit der Schöpfung. Je nach Kulturraum werden unterschiedliche Klänge und Zeitverläufe gespiegelt. Auch ist dieses „Spiegeln“ ständiger Veränderung entsprechend den Zeitläufen unterworfen. Dies erfordert von Musizierenden wie Zuhörenden im wahrsten Sinne mitschaffende „Geistesgegenwart“ – unabhängig davon, ob es sich um plagale oder sakrale Klangräume handelt.

In drei Konzerten versuchen wir, uns unserer Zeitgenossenschaft zu stellen. Am 12. Januar wird unter dem Arbeitstitel „Weiter Raum“ versucht, in offen gefächerte musikalische Bereiche zu schauen und zu hören. Dabei wirken professionelle Musiker und engagierte Laien mit. Instrumentales wie Gesangliches wird zu hören sein. Auch sollen alle Generationen beteiligt sein. Miteinbeziehung von weiteren Künsten ist geplant.”

Aus diesem Ansatz heraus hat sich ergeben, dass in vielfältiger Weise Gesangliches zu hören sein wird. Fünf Sänger*innen, die sich entschieden haben, die Arbeit an der eigenen Singstimme zu einem wichtigen Teil ihres Lebens zu machen, werden aus ihrer Arbeit präsentieren. Dabei reicht der Bogen von der 17-jährigen Vorstudentin an der Musikhochschule bis zu Sängern, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen und jetzt auf Stellensuche sind. Beteiligt sind aus unserer Schule die Klasse 5A sowie Schüler*innen des Musikkurses der 13. Klasse, die ebenfalls Teile der Vorbereitung übernommen haben.
Instrumental werden Michael Sattelberger (Orgel) und Manfred Kniel (Percussion) zum “Klangraum” beitragen.

Sie alle sind herzlich zu diesem Konzert am kommenden Sonntag den 12. Januar um 18:00 Uhr in der Erlöserkirche (Birkenwaldstraße 26) eingeladen!

Josef Wiest (Musiklehrer)

PS: Apropos Singen – Es wird im Frühjahr eine Einladung zum miteinander Singen für Eltern geben. Geplant sind drei Termine, in denen einige “Klangräume” gesichtet werden. Nähere Info folgt …