THEATERPROJEKT DER KLASSE 12B

Die Dreigroschenoper
Von Bertolt Brecht
Musik von Kurt Weil
Regie: Christian Sommerlad
Musikalische Leitung: Johannes Stert

Die am 31. August 1928 im Berliner Theater am Schiffbauerdamm uraufgeführte „Dreigroschenoper“ wurde zum größten Theatererfolg der zwanziger Jahre. Bertolt Brechts Stück, in dem Bettler, Huren und Räuber auftreten, stellt die dunkle, kriminelle Seite der großstädtischen Welt dar. Skrupelloser Herrscher dieser Welt ist Mackie Messer. Doch Bettlerkönig Peachum steht ihm nicht nach und macht mit seiner „Bettlerfirma“ satte Gewinne.
Geld regiert die Welt, und die Polizei mischt eifrig mit.
Die Dreigroschenoper, aktueller denn je, ist eine kritische Reflexion auf das von Profitstreben geprägte Weltgeschehen.

Die Klasse 12B freut sich auf das Projekt, in dem auch Schüler anderer Oberstufenklassen im musikalischen Bereich mitwirken. Ein Gesamtkunstprojekt, zu dem wir alle Sie herzlich einladen!

Do 30.11.2017
Fr 01.12.2017
Sa 02.12.2017
So 03.12.2017
Jeweils 20:00 Uhr Festsaal
Eintritt frei!

Zurück