Die Truman-Show, Theaterprojekt der Klasse 12 A

Dieser Termin wiederholt sich jeden 1. Tag bis zum 28.11.2010.

Als Theaterprojekt in der 12. Klasse haben wir, die 12a der Freien Waldorfschule am Kräherwald, uns in diesem Jahr für ein ganz besonderes Projekt entschieden. Wir entwickeln aus einem Film ein Theaterstück. Und alles, was wir dafür haben, ist ein Drehbuch (das Original), ein Film (Die Truman-Show), ein Autorenteam (4 Schüler und Frau Schlerege), eine Klasse (die 12a), einen Regisseur (Christian Sommerlad) und eine Bühne (der Festsaal).

Die Truman-Show, eine Mediensatire von 1998, ist immer noch top aktuell. Sie vereint, was einen guten Film ausmacht. Gedanke, Story, Witz und gute Schauspieler. Und genau dieses Motto haben wir auch für unsere Truman-Show übernommen. Wir bringen Ihnen (den Zuschauern) „ein Wunder von einem Film“ (so die Zeitschrift Cinema) auf die Bühne. Dieser Film hält uns Menschen den Spiegel vor. Er zeigt gnadenlos unsere Schwächen, aber auch unsere Stärken am Beispiel eines Einzelnen, der sein Leben lang belogen wird und der der ahnungslose Star einer TV-Serie ist. Dieser Film stellt die Frage nach Schicksal und Identität. Um es kurz zu machen, dieser Film ist packend und anregend zugleich.

Und diese berührende Geschichte ist nun live zu sehen. Mit exklusiven Interviews der Stars aus der Truman-Show. Bei uns. Hier in Stuttgart. An der Freien Waldorfschule am Kräherwald. Ende November. Dargestellt von den Schülern der Klasse 12a. Unter der Leitung von Christian Sommerlad. Mit einem spektakulären Publikum. Jakob Aydt, (12 A)


Im Festsaal 

Zurück