Toller Job für einen guten Zweck

 

 Fast die Hälfte der Oberstufenschüler der Freien Waldorfschule am Kräherwald nutzte den Aktionstag von „Mitmachen Ehrensache“ am 5. Dezember 2012 um ehrenamtlich bei Stuttgarter Arbeitgebern zu arbeiten.

 

Das Arbeitsleben hatten sich Boike und Balthasar eigentlich anstrengender vorgestellt: „ Heute morgen sind wir auf dem Elefanten geritten“, erzählten sie erfreut. Dabei gehörte vorher das Ausmisten der Ställe zu ihren Aufgaben in der Stuttgarter Wilhelma. Die Neuntklässler, die an diesem Tag in dem Tiergehege arbeiteten, waren nicht die einzigen Schüler der Freien Waldorfschule am Kräherwald die an diesem Tag einem Job nachgingen. Viele von ihnen arbeiteten bei der EnBW Regional, bei der Deutschen  Bank oder bei anderen Unternehmen, Geschäften und Einrichtungen. 

Mitmachen Ehrensache

Wie es in einem großen Warenkaufhaus zugeht, das konnten zum Beispiel die Mädchen und Jungen der Freien Waldorfschule am Kräherwald erfahren, die bei Breuninger am Stuttgarter Marktplatz ihren Dienst für einen guten Zweck leisteten: „Wir haben Regale eingeräumt, Kleidung zusammengelegt. Einige Male konnte ich sogar Kundinnen beraten. Ich habe einen Pullunder, zwei Pullis und eine Hose verkauft“, berichtete  Antonie stolz beim anschließenden Feed–Back -Gespräch. „Das Mitarbeiter-Team war klasse“, sagte Niclas, der bei Visual Merchandising  eingesetzt war. Zu seinem Freund meinte er noch: „Alter, ich hatte einen tollen Job!“ Über solche, auch etwas unkonventionelle Kommentare freute sich auch Jessica Mieles, Referentin Human Resources der Firma E. Breuninger. Sie zeigte sich zufrieden mit der Leistung der Schüler. „Nur mit einer kurzen Einführung und ganz ohne Schulung habt ihr Eure Aufgabe für heute gut erledigt“, lobte sie. Die Anerkennung tat den Schülern gut, hatten doch einige von ihnen schon etwas müde Füße: „Das viele Stehen und Gehen war echt anstrengend“, stöhnte Karin. Auch wenn die Schüler nun wieder ihre Beine unter dem Schultisch ausstrecken dürfen, wird dieser Tag bei Breuninger bei ihnen in guter Erinnerung bleiben. Jessica sprach aus, was einige ihrer Mitschüler dachten: „Also, nächstes Jahr bin ich wieder am Start bei Mitmachen Ehrensache.“

 

Berichte in der Stuttgarter Presse finden Sie hier.