Wie beginnt morgens die Schule?

Was für eine merkwürdige, gar langweilige - und nach dem Ende der Sommerferien geradezu provozierende Frage! Um fünf vor acht läutet´s… danach noch 17 mal! Das tägliche Pausensignal ist aus der Schule nicht wegzudenken.

Aber was steckt dahinter?

Unsere Schulglockensteuerung war bisher mit sehr viel Zeitaufwand verbunden. Ein Schülervater erklärte sich bereit, die Verantwortung für die Glockensteuerung zu übernehmen und arbeitete sich in die vorhandene Situation immer wieder aufwändig ein. Dazu musste er ein Programm auf seinem PC installieren, um die Schulhauptuhr vor Ort programmieren zu können. Alle Glockenschaltzeiten mussten zu einem bestimmten Zeitpunkt für ein Jahr eingepflegt werden. Ferien und Feiertage gab es nicht, da wurden die Glocken von Hand abgestellt. Änderungen oder Anpassungen an kurzfristige Ereignisse, zum Beispiel Samstage mit Unterricht oder Monatsfeiern mit vorherigem Glockensignal oder Abiturzeiten ohne störende Glocke und auch die Programmierung der flexiblen Ferientage waren nicht möglich, da der Zeitaufwand dafür zu hoch war. Der Hausmeister musste zu diesen Zeiten die Steuerung manuell übernehmen bzw. es fand keine Steuerung der Schulglocken statt. Insgesamt eine unkomfortable Situation für die Schule.

Stefan Gutjahr, Schülervater und Inhaber der Firma Elektro Gutjahr GmbH, hat nun ein Verfahren patentiert, um „individuelle Schaltereignisse“ online zu erstellen und automatisiert in eine lizensierte Uhr der Firma Wiesemann & Theis GmbH übertragen zu können. Dabei ist die Art der zu schaltenden Verbraucher nicht festgelegt. Mit diesem Online-Schaltverfahren können alle denkbaren Verbraucher geschaltet werden, z.B. Beleuchtungen, Springbrunnen, Lüftungen, Heizungen etc. - und eben auch Schulglocken!

Mit der neuen flexiblen IP-Online-Steuerung sind wir in der Lage, innerhalb von 15 Minuten den Glockenläuteplan von jedem Online-Device aus zu ändern bzw. den kurzfristigen Gegebenheiten in der Schule anzupassen. Ferien, Feiertage sowie flexible Ferientage und Samstage kann man jetzt von zuhause aus und lange im Voraus in den Kalender einpflegen. Die Gutjahr-IP-Online-Schulglockensteuerung übernimmt diese Daten von einem gesicherten Online-Kalender und kontrolliert diesen permanent auf Änderungen. Den Schülervater für die jährlichen Programmierungen benötigen wir trotzdem noch, allerdings kann er oder aber auch der Hausmeister bzw. ein geschulter Lehrer den Glockenläuteplan von seinem PC aus rund um die Uhr mit Passwortschutz ändern oder erweitern.

Stefan Gutjahr hat diese patentierte Glockensteuerung in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro i-Plan, Herrn Volker Osthoff (Projektsteuerung) und dem IT-Betreuer der Freien Waldorfschule am Kräherwald, Herrn Robert Farr (Firma bizcom-haeussler.de), unserer Schule gespendet. Mit dieser Spende wird der Aufwand für die Schulglockensteuerung künftig erheblich minimiert und der Komfort für Lehrer und Schüler erhöht. (Ob letztere die Schulglocke immer als Komfort empfinden sei dahingestellt…)

Allen Beteiligten herzlichen Dank!

Schaubild Glockensteuerung