Schulschluss am Freitag, 24. Februar 2017:
Unter- und Mittelstufe um 11:00 Uhr
Oberstufe um 13:25 Uhr

Tafelbild: Martina Dorn, Handarbeitsraum in der Villa

Die wunderbare Welt der didacta 2017

Vom 14. Februar bis zum 18. Februar fand die weltgrößte Bildungsmesse auf den Fildern statt und wir waren dabei...

Vorletzter Tag auf der Bildungsmesse didacta 2017 in Stuttgart: Auf einmal dringt ein markanter Tierlaut an unsere Ohren. Nicht digital erzeugt, richtig echt. War das nicht ein Hahn, der da gerade gekräht hat? Wir haben uns doch nicht verhört!

Espressobar

Die Espressobar am Stand der Freien Waldorfschulen auf der Didacta 2017 war einer der größten Anziehungspunkte der Messe. Verantwortlich dafür waren Schüler und Lehrerinnen der Karl-Schubert-Schule aus Stuttgart-Degerloch. Sie warfen sich ins Zeug, um allen einen guten Capuccino, Espresso oder auch einen normalen Kaffee zu machen. Die Espressobar war ständig belagert.

So klingt die didacta

Messen können ganz schön anstrengend sein. Meist herrscht ein permanenter Geräuschpegel, der alle - Austeller wie Besucher - ganz schön mitnehmen kann. Auf der didacta in Stuttgart gab es aber auch andere Klänge. Man musste nur genau hinhören.

Kundgebung am 9. März 2017 in Stuttgart

RÜCKBLICKE

Fotos: Renate Steeb

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Tafelbild von Martina Dorn, Handarbeitsraum in der Villa

Christgeburtspiel 2016

Liebe Kumpanei,
ein herzliches Dankeschön für die zwei schönen Aufführungen!
Die Schulgemeinschaft

Die Klasse 10A unter der Leitung von Herrn Wiest tragen eigene Texte und die Lieder "Pieta" von Ernst Toller - vertont von Peter Michael Riehm - und "Donna Donna" vor.

Theaterprojekt der 12A

Die Klasse 12A spielte: „Stadt der Blinden“ nach dem Roman von Jose Saramago.

Fotos: Christoph Kalscheuer

Die Stadt der Blinden
Regie: Christian Sommerlad

Eine Welt in der ein Stück Brot mehr Wert ist als ein diamantbesetzter Ehering, ist eine Welt, deren Bewohner um das nackte Überleben ringen. In der zermürbender Hunger und lähmende Angst jegliche Etikette und Humanität bezwingen, und in der die zynische Hoffnung auf Erlösung der einzige Grund ist, sich nicht vollends dem sicheren Tod zu überlassen, der nur die Länge eines fahl beleuchteten, verdreckten Korridor entfernt, auf einen lauert.
Es ist eine Welt, in der die Menschen auf ihre innigsten Sehnsüchte und ihre tiefsten Abgründe stoßen, in der sich Egoismus und Gewissen mit gezückten Waffen gegenüberstehen.
Es ist eine Welt die sich nur in den Mauern eines verlassenen Irrenhauses abspielt, und die doch die gesamte Menschheit umfasst. Es ist eine Welt der Blindgewordenen.
(Jonas 12A)

DO 24.11.2016
FR 25.11.2016
SA 26.11.2016
SO 27.11.2016
jeweils 20:00 Uhr im Festsaal

Fotos: Bernd Eidenmüller

Stephan Krawczyk an der Freien Waldorfschule am Kräherwald

Fotos: Frederik Laux

Achter Vortrag der Reihe "Elternseminar" zum Thema Sucht

Rückblick
Weiterlesen...

Lesen Sie dazu unsere >>Ranzenpost Nr. 2!<<

Waldorfschulen gegen Diskriminierung

Die „Stuttgarter Erklärung“ und das Selbstverständnis der Waldorfschulen:
Weiterlesen...

Top News

Bürgerhaushalt

"Alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter können beim Bürgerhaushalt mitmachen.."
Unter dieser Adresse wurden mehrere Ideen eingereicht, die auch unsere Schule betreffen, speziell die Busverbindung zu uns.

https://www.buergerhaushalt-stuttgart.de/

Weiterlesen …

Schließfächer

Es gibt noch viele freie Schließfächer. Wer Interesse hat, bitte bei Frau Cordes im Schulbüro melden.

Weiterlesen …

Termine

Donnerstag, 09.03.2017
Donnerstag, 30.03.2017

Theaterprojekt der Klasse 12B

Schöne neue Welt
nach dem Roman von Aldous Huxley

Regie: Christian Sommerlad

Do 30.03.2017
Fr 31.03.2017
Sa 01.04.2017
So 02.04.2017

jeweils 20:00 Uhr im Festsaal

Weiterlesen …